Der Förderverein

Der „Förderkreis zur Sammlung historischer Anlagenteile und Geräte aus der Technik der Strom- und Wärmeversorgung Berlins e.V.“ hat sich zur Aufgabe gemacht, das Museum in sachlicher, finanzieller und personeller Hinsicht zu unterstützen. 

Am 10. Mai 2001 gründeten 30 Mitarbeiter und Pensionäre der Bewag AG den „Förderkreis zur Sammlung historischer Anlagenteile und Geräte aus der Technik der Strom- und Wärmeversorgung Berlin e.V.“ Der Förderverein steht jedem Interessierten offen. Aktuell sind über 135 Mitglieder im Verein. Der gemeinnützige Förderkreis betreibt im Gebäude der ehemaligen weltweit größten Batteriespeicheranlage das Energie-Museum Berlin. Das Gelände befindet sich auf einem Umspannwerk und gehört der Stromnetz Berlin GmbH.

Mitgliedschaft


Mitglieder des Fördervereins sind nach der Satzung ordentliche Mitglieder, fördernde Mitglieder und Ehrenmitglieder.


Ordentliche Mitglieder sind alle Personen, die die Satzung des Vereins durch ihren schriftlichen Aufnahmeantrag anerkannt haben (persönliche ordentliche Mitglieder) sowie Anstalten, Behörden, Körperschaften des öffentlichen Rechts, juristische Personen und Unternehmungen, die die Ziele und Aufgaben des Vereins unterstützen (korporative ordentliche Mitglieder).


Als fördernde Mitglieder können Personen oder Unternehmungen aufgenommen werden, die bereit sind, den Verein und seine Bestrebungen zu fördern.


Ehrenmitglieder werden von der Mitgliederversammlung ernannt.

Sollten Sie Interesse daran haben im Förderverein mitzuwirken, informieren Sie sich gerne darüber, wie Sie Mitglied werden können und laden Sie sich bei Bedarf die Vereinssatzung runter.

Willkommen im Log-In Formular

Bitte geben Sie Ihre Nutzerdaten ein!
Anmelden